Hexenstieg – 28.05.2015 von Treseburg nach Thale

Alles hat einmal ein Ende, auch diese tolle Wanderung, aber eine letze Etappe hatten wir noch vor uns, das Ziel, Thale.
Tag5
Die Karte vergrößert sich beim Anklicken.

Ein letzter Blick Richtung Treseburg und über eine kleine Brücke ging es wieder an der Bode entlang.
Hier erwartete uns ein spektakulärer Weg nach Thale.
Erst fast nahe am Flussbett, dann wieder weiter oben. Die Bode wurde zum Teil recht schmal, dann auch wieder breiter.
Sie war sehr interessant, in diesem Abschnitt.
Teilweise mussten wir an der Felswand entlang, tief sah man in die Schlucht. Der Weg war dann wieder schwer zu laufen, viele Steine, wie Treppen in den Boden gehauen.

So schlängelte sich der Weg durch das Bodetal bis nach Thale.
Nach etwa 11 Kilometern kamen wir glücklich in Thale an, wir hatten es geschafft.
Unser Hotel “Villa Alice” belohnte uns mit einem wunderschönen Turmzimmer. Nach einer Erfrischung mussten wir unbedingt zum Hexentanzplatz, nicht mit der Seilbahn, sondern zu Fuß. Der Hexentanzplatz liegt oberhalb von Thale. Wir gönnten uns ein Stück Torte und fuhren mit der Seilbahn bergab.

Es war ein tolles Erlebnis, was wir wieder machen würden, unser nächstes Ziel wird entwederder der Harzer Grenzweg oder der Baudensteig sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.