Hexenstieg – 23.05.2015 die Anfahrt

Hier ist eine Gesamtkarte vom Hexenstieg, dies kommt auf uns zu.
Das Anklicken der Karte vergrößert diese.

Die Gesamtkarte vom Hexenstieg
Die Gesamtkarte vom Hexenstieg

Wir haben beschlossen, dass jeder nur ein Gepäckstück ausser unsere Rucksäcke mitnimmt. Wir wollen ja den Gepäcktransfair nicht unnötig belasten. Für mich wird das eine richtig große Herausforderung, ich muss mich total einschränken…nur einen Koffer, oh man. Dafür habe ich aber meinen größten genommen. Zu schwer darf er nicht werden, die armen Leute sollen sich ja nicht “totschleppen” an meinem Koffer.
In unsere Rucksäcke haben wir Regenkleidung gepackt, also eine Regenhose, dazu eine Jacke.
Einen kleinen Sanitätskasten mit Balsenpflaster usw. ist auch dabei, sowie unsere Proviantschachteln, die werden dann noch voll gemacht.
Jeder hat auch eine Flasche Wasser mit, welche auch täglich aufgefüllt wird.
Karten brauchen wir zum Glück nicht, Dirk hat alle auf sein Handy geladen. Unsere Handys müssen immer voll sein, da ich ja auch noch Bilder machen will. (Ihr habt die Bilder gesehen, sie sind spitze.) Einen Fotoapperat nehmen wir trotzdem mit, denn manche Bilder lassen sich damit doch besser machen.
Ausserdem ein kleines Fernglas. Auf unseren Wanderungen habe wir herausgefunden, dass ein Fernglas sehr nützlich ist.

Auf zum Hexenstieg…mit dem Auto erst einmal zu meinem Vater nach Zorge, dort stellen wir es ab.
Er bringt uns nach Osterode, wo wir ins Hotel einschecken werden.
Das erste Hotel in Osterode heißt “Zum Röddenberg”.
Wir sind schon total aufgeregt, jetzt geht es los.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.